Q&A – Fabi Benz

Ob als MC für Reggae Bash oder Citylock, als Veranstalter der schwer erfolgreichen Partyreihe Wuk’N’Wild oder als One Man Show auf Dances weltweit, gehört Fabi Benz aus Stuttgart wohl zu den gefragtesten DJs/MCs der deutschen Reggaeszene!
Neben so ziemlich jeder Dancehallparty des Landes, spielte Fabi Benz bereits Clashes in New York und Wuppertal, Partys in Washington, Seattle, Brooklyn oder Jamaica sowie Shows auf den größten Bühnen der deutschen Reggaefestivals.

Auf dieses vielfältige Repertoire und seine langjährige Erfahrung freuen wir uns, wenn wir Fabi am 12.05. bei uns auf der Island Vibes begrüßen dürfen.

Gehostet wird dieses Event von den Jungspunden im Team: New Sound Order.

Im Q&A berichtet Fabi  Benz von seinen schönsten Momenten (in der Dancehall…), von den Erfahrungen auf der Insel und aus der zweiten Liga.

ISLAND VIBES #48

Hier der passende Sound zum Interview, Fabi Benz’ frischer Dancehall-Mix.


1. Was war dein schönster Live Moment?

Der schönste und zugleich traurigste Live Moment war unsere allerletzte Wuk’N’Wild Party im Dezember 2016 nach fast sieben Jahren und 80 Parties im legendären Zollamt, welches kurze Zeit später dann für immer die Pforten schloss.

2. Was erwartest du von der Frankfurter Massive?

Frankfurt geht steil! Bestimmt gibt es mittlerweile viele neue, junge Gesichter in der hiesigen Massive, aber schon seit den Tages des o25 war und ist in eurer Stadt dancehall-technisch viel geboten und die Leute nehmen das dankend an.

 3. Was kann die Island Vibes Crowd von Dir erwarten?

Sehr viel Freude an der Musik, die ich gerne teile und weitergebe.

 4. Favorite Drink?

Hennessy Cranberry

5. Kartel oder Alkaline?

Venedetta 2017

6. Welcher Song ist auf Partys 2017 ein Sure Shot?

Alkaline – Formula und Mavado – Progress

7. Du warst schon oft auf Jamaica. Was unterscheidet die jamaikanische Dancehall Szene am stärksten von der Deutschen?

In Jamaica ist die Musik allgegenwertig. Es ist schwer von einer Szene zu sprechen, wenn alle Bevölkerungsschichten davon durchdrungen werden und es für viele ein 24/7 Lifestyle darstellt. Bricht man es auf den Unterschied bei Parties runter, wirkt in Jamaica die Performance der Sounds / DJs oft wie ein komplettes Darbietungspaket aus Musik, Comedy und kritischen Reden, dem die meisten Gäste auch interessiert folgen. Die Dancehall Parties in Deutschland dagegen sind positive Feste um dieser Kultur zwar zu huldigen, aber zu denen die meisten hingehen, um zu durchgängiger Musik zu tanzen oder hier und da 5€ Money Pull Up zu investieren (die Badmen Corners mal ausgenommen 😉).

8. Most underrated artist ever?

Agent Sasco

9. Wo wolltest du schon immer mal spielen, hattest aber bisher nicht die Möglichkeit?

Rototom Sunsplash in Spanien

10. Zweite Liga war schön?

Wenn du mich fragst, wer Meister wird, dann sage ich zu dir: Das können nur die Schwaben sein, die Jungs vom VfB!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s